Das Land des langsamen Internets

Das Land des langsamen Internets

Die Deutschen surfen langsam, sehr langsam. Diesen Eindruck gewinnt man, wenn man sich eine Statistik zur durchschnittlichen Schnelligkeit des Internets weltweit ansieht.

Man möchte meinen, Deutschland sollte als eines der höchst entwickelten Industrienationen über rasend schnelles Internet verfolgen, dem ist allerdings nicht so. Unter den Top 10 der Länder mit schnellem Internet ist die Bundesrepublik noch nicht einmal vertreten. Doch woran liegt das? Haben wir schnelles Internet einfach nicht nötig?

Ganz im Gegenteil sagen Experten. Um auch langfristig gesehen wirtschaftlich mithalten zu können, muss Deutschland über leistungsfähige Internetleitungen verfügen – und zwar nicht nur partiell. Der schnelle Internetanschluss ist heutzutage für Firmen sogar von ähnlicher Bedeutung wie eine zuverlässige Anbindung ans Strom- oder Wassernetz.

Folgend möchte ich euch mal die Länder mit dem schnellsten Internet vorstellen:

 

Platz 10: Finnland

Die finnischen Internetnutzer freuen sich über durchschnittlich 7,1 Megabits pro Sekunde und freuen sich somit über Platz 10.

 

Platz 9: Schweden

Ein bisschen flotter unterwegs sind die schwedischen Nachbarn. Sie surfen mit durchschnittlich 7,3 Megabits pro Sekunde.

 

Platz 8: Vereinigte Staaten

Die Heimat von Internetpionieren wie Google, Amazon und Co. bringt es auf durchschnittlich 7,4 Megabits.

 

Platz 7: Tschechien

Die osteuropäischen Länder werden leider viel zu oft unterschätzt. Beim Internet können die Tschechen allerdings locker mithalten und überholen sogar die USA mit einem Wert von 8,1 Megabits pro Sekunde.

 

Platz 6: Niederlande

Mal wieder fortschrittlich: Die Niederlande. 8,6 Megabits pro Sekunde wurden hier durchschnittlich gemessen.

 

Platz 5: Schweiz

Nichts mit langsamer Alm-Leitung. Die Schweizer haben mit 8,7 Megabits pro Sekunde flottes Internet.

 

Platz 4: Lettland

Wieder ein osteuropäisches Land auf Platz 4. Lettland legt solide 8,9 Megabits vor.

 

Platz 3: Hongkong

Der dritte Platz geht an die Sonderverwaltungszone Chinas. Die Einwohner freuen sich über komfortable 9,3 Megabits pro Sekunde.

Platz 2: Japan

Japan gewinnt – zumindest bei der Internetgeschwindigkeit – Silber und legt nochmal einen drauf: 10,8 Megabits wurden hier gemessen.

 

Platz 1: Südkorea

And the winner is … ? Südkorea kann alle anderen Länder nochmal locker überbieten und kommt auf atemberaubende 14 Megbits pro Sekunde – Wahnsinn!

Aber das ist noch gar nichts in anbetracht der Tatsache, dass es sich hierbei nicht um das Land mit dem schnellsten Volumen handelt, sondern um das mit dem zweitmeisten

 …