Beeinflussen Smartphones wirklich unseren Schlaf?

Sie sind aus unserem Leben mittlerweile kaum mehr wegzudenken – die Rede ist von Smartphones, unseren kleinen Alltagshelfern. Doch habt ihr euch eigentlich mal darüber Gedanken gemacht, ob die kleinen Taschencomputer euren Schlaf eventuell negativ beeinflussen könnten? Nein? Dann mache ich das heute mal für euch, denn in meinem heutigen Beitrag soll es um genau das gehen.

Wenn ihr an Blaulicht denkt, dann kommt euch wahrscheinlich zunächst erstmal ein Polizeiauto oder Krankenwagen in den Kopf. Doch tatsächlich kommt sie auch bei den Displays unser Handys vor. Sie wird von vielen dafür verantwortlich gemacht, dass wir nachts schlechter schlafen. Doch stimmt das eigentlich? Hat der Effekt tatsächlich Auswirkungen auf unser nächtliches Wohlbefinden?

Eine Studie will jetzt wortwörtlich Licht ins Dunkel bringen und lies Probanten dafür eine Zeit lang eine spezielle Blaulichtbrille tragen. Die Brille lies anderes, kurzwelliges Licht nicht durch. Währenddessen mussten die Versuchskaninchen im Alter zwischen 17 und 42 auf ihr Smartphone schauen.

Die Ergebnisse waren eindeutig: Die Werte für das Schlafhormon Melantonin waren um 58 Prozent erhöht. Außerdem gaben die Probanten an schneller einschlafen zu können und sich ausgeruhter zu fühlen.

Passend dazu auch nochmal ein spannendes YouTube-Video: